Aktien-Watchlist der finanzfunk-Analysen

In dieser Aktien-Watchlist sind alle bereits analysierten Aktien aufgeführt. Neben dem Namen der Unternehmen ist unter anderem auch der Kurs bei der erstmaligen Analyse, meine damalige Bewertung, die prozentuale Entwicklung bis heute sowie meine aktuelle Einschätzung vermerkt.

finanzfunk-Watchlist aller bisher analysierten Aktien - Stand: 07.05.2021
Watchlist der bisher analysierten Aktien – Stand: 07.05.2021

Die Spalten „erstmalig analysiert“, „damaligen Bewertung“ und „aktuelle Einschätzung“ werden im zweiten Abschnitt noch einmal etwas näher betrachtet, ansonsten sollte die Aktien-Watchlist leicht verständlich sein.

Ausführliche Analysen der Aktien, die ich nach wie vor mit „KAUFEN“ bewerte:

Meine Einschätzung und die tatsächliche Entwicklung

Die prozentuale Entwicklung seit der erstmaligen Analyse und dem aktuellen Kurs ergibt insgesamt ein schlüssiges Bild. Abgesehen von wenigen Ausreißern, weisen die Aktien, deren Analyse am weitesten in der Vergangenheit liegt durchschnittlich die höchste und die Unternehmen, die erst vor kurzem Analysiert wurden, die niedrigste Rendite auf.

Alle Unternehmen, abgesehen von der Amazon Aktie, die ich bei der erstmaligen Analyse mit „KAUFEN“ bewertete, entwickelten sich sehr gut. Und bspw. die Aktien von Bechtle, welche ich mit „NICHT KAUFEN“ einstufte, entwickelte sich, im Vergleich zu den anderen Unternehmen, etwas schlechter.

Mit meiner damaligen „NICHT KAUFEN“ Bewertung lag ich, Stand heute, vor allem bei der LVMH Aktie falsch. Hier schien meine Beurteilung etwas zu pessimistisch gewesen zu sein. Die Aktie entwickelte sich, trotz meiner Einschätzung, dass der Aktienkurs zu hoch sei, relativ gut.

Insgesamt beurteile ich die von mir analysierten Aktien mit einem langfristigem Anlagehorizont. Das heißt, je mehr Zeit seit der erstmaligen Analyse bereits vergangen ist, desto eher lassen sich meine damaligen Einschätzungen sinnvoll beurteilen.

Cancom – Höhere Rendite durch Nachkäufe

Von den Aktien, die ich mit „KAUFEN“ bewertet habe und deren Analysen am weitesten zurückliegen, weist Cancom mit ca. 20% die schwächste Performance auf. Über diesen Zeitraum ergaben sich jedoch einige gute Nachkauf-Gelegenheiten, auf die ich sowohl in meinem Newsletter, als auch in der Facebook-Gruppe hingewiesen habe…

Nach der damaligen Analyse entwickelte sich der Kurs der Cancom Aktie zunächst sehr positiv, in Richtung der in rot eingezeichneten Linie, worauf ich in einem Newsletter-Update im Mai letzten Jahres aufmerksam machte und die folgende Grafik verwendete:

Cancom Aktienkurs - vom Newsletter, Anfang Oktober
Cancom Aktienkurs – aus dem Newsletter, Anfang Oktober

Dabei fügte ich hinzu, dass „ungeduldige Anleger“ im gelblich markierten Bereich „eine erste kleine Position eröffnen“ könnten. Gleichzeitig betonte ich aber auch, dass ich persönlich eher auf Kurse unter 45€ – im grünen Bereich – warten würde:

„(…)Daher würde ich (…) etwas abwarten und bei Kursen um die 40€ einsteigen (im Bereich von 35-45 Euro)“

– aus dem Newsletter-Update vom 11. Mai.

In der Zwischenzeit fiel der Aktienkurs von Cancom deutlich, woraufhin ich einige Nachfragen erhielt und Anfang Oktober einen weiteres Update zur Cancom Aktie versendete, in welchem ich schrieb:

„(…) würde sich zum jetzigen Zeitpunkt ein erster Teilkauf anbieten und falls sich der Kurs noch mal in die Richtung des langfristigen Aufwärtstrends um den Bereich von 35€ bewegen sollte (worauf ich hoffe, um auch noch einmal günstig nachkaufen zu können) könntest du den letzten Kauf tätigen.“

– aus dem Newsletter-Update vom 11. Oktober

Der Aktienkurs bewegte sich nach nur 2-3 Wochen tatsächlich genau in diesen Bereich und die von mir angegebenen Nachkauf-Niveaus wurden ziemlich genau erreicht… Die folgende Grafik stammt von einem Update (Ende Oktober) aus der Facebook-Gruppe, in der ich auf die nun sehr attraktive Bewertung der Cancom Aktie hinwies:

Cancom Aktienkurs - aus der Facebook-Gruppe, Ende Oktober
Cancom Aktienkurs – Screenshot aus der Facebook-Gruppe

Da Cancom auch ein relativ großen Anteil von meinem Depot ausmacht(e), war ich zwischenzeitlich sogar leicht im Minus. Ich hielt allerdings an meiner Strategie fest und tätigte insgesamt 3 Nachkäufe, die in der folgenden Grafik von Portfolio Performance eingetragen sind – gekennzeichnet durch die kleinen, grünen Rauten (verdeutlicht mit den grünen Pfeilen).

Cancom Aktienkurs - mit Nachkäufen aus Portfolio Performance.
Cancom Aktie – Meine Nachkäufe (Screenshot aus Portfolio Performance)

Selbstverständlich läuft es nicht immer so gut „nach Plan“ und mit Sicherheit gehört dabei auch etwas Glück dazu. Dennoch zeigt sich daran, dass es sinnvoll ist für eine Aktie, von der man überzeugt ist, eine gut durchdachte Nachkauf-Strategie zu verfolgen.

Anmerkungen zur Aktien-Watchlist

In diesem Abschnitt folgen einige Ergänzungen zur Spalte „erstmalig analysiert“, „damaligen Bewertung“ und „aktuelle Einschätzung“ die zum besseren Verständnis der Watchlist beitragen sollen.

„erstmalig analysiert“

In der Watchlist sind alle Aktien aufgeführt, über die ich auf dieser Website einen Artikel verfasst habe. Dabei bezieht sich das Datum in der Spalte „erstmalig analysiert“ auf die erstmalige Veröffentlichung des jeweiligen Beitrags.

Da sich die Aktienkurse wie auch die Prognosen zur Geschäftsentwicklung stetig verändern, verfasse ich immer wieder (meist nach einigen Monaten – je nachdem wie stark die Veränderungen sind) ein Update zu den einzelnen Unternehmen.

Activision Blizzard war bspw. die erste Aktie die ich analysiert habe (im April 2020, wie an der Tabelle zu sehen). In der Zwischenzeit habe ich jedoch die Activision Blizzard Aktienanalyse aktualisiert. Wie so eine Analyse damals aussah, könnt ihr an der Cancom Aktie gut nachvollziehen, da dieser Artikel seit der erstmaligen Analyse so gut wie gar nicht verändert wurde.

Bei einigen Beiträgen (immer dann, wenn es große Veränderungen gab und der Vergleich einen Mehrwert geboten hat) sind auch noch die „alten“ Texte und Grafiken der ersten Version sichtbar wie bspw. bei der Salesforce Aktienanalyse oder dem erst kürzlich veröffentlichtem Artikel zur Amazon Aktie.

Das Datum am Beginn eines Artikels bei „zuletzt aktualisiert: Tag, Monat“ könnt ihr dabei ignorieren. Das ändert sich nämlich auch, wenn ich nur kleine Anpassungen vornehme, wie das Aktualisieren der verwendeten Links oder die Korrektur von Rechtschreibfehlern.

„Bewertung“ und aktuelle „Einschätzung“

Bei der Bewertung der Aktien handelt es sich natürlich nur um meine persönliche Einschätzung – bitte beachte dazu den unten stehenden Disclaimer…

Meine Bewertung der Aktien ist dabei meistens sehr deutlich formuliert. Lediglich in der ausführlichen Analyse zum VanEck Gaming ETF ist bei den einzelnen Aktien keine eindeutige „Kaufen“- bzw. „Nicht-Kaufen“-Bewertung vorhanden, da in diesem Artikel der VanEck Gaming ETF selbst im Vordergrund stand und die einzelnen Unternehmen in erster „nur“ anhand des Geschäftsmodells und deren Rolle in der Gaming-Branche vorgestellt wurden.

Dennoch habe ich bei allen Unternehmen einen Blick auf die Bewertung geworfen und auch ein faires Kursziel berechnet, woraus sich meine Einschätzung gut herauslesen lässt, wie bspw. bei der Tencent Aktie und zu Nvidia:

  • „Meiner Meinung nach ist die Tencent Aktie also auch aus jetziger Sicht attraktiv bewertet“
  • „Mit Blick auf die Kursziele für 2022/23 und der aktuellen Bewertung, ist die Nvidia Aktie meiner Meinung nach deutlich überbewertet“

Insgesamt gilt es bei den in der Watchlist vermerkten Bewertungen noch zu beachten, dass die Grenzen teilweise fließend sind und dass bei einigen Aktien auch weitere Aspekte berücksichtigt werden sollten. So würde ich bspw. die Varta Aktie mit HOLD bewerten, sofern sie zurück zu altem Wachstum finden sollten. Gleichzeitig sind die Unsicherheiten nach dem gesenkten Ausblick für 2021 sehr hoch, dass ich meine Bewertung eher (je nach dem aktuellen Kurs) auf „NICHT KAUFEN“ herabstufen würde.

Auf solche Punkte und auf interessante Nachkauf-Gelegenheiten, wie bspw. bei der Cancom Aktie, weise ich unter anderem in meinem Newsletter und in der Facebook-Gruppe hin.

Hier kannst du dich in den kostenlosen finanzfunk-Newsletter eintragen:

    …Und über den folgenden Button gelangst du zur Facebook-Gruppe:


    Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. 
    – Benjamin Franklin


    Disclaimer

    Dieser Artikel ist keine Handlungsempfehlung oder Aufforderung zum Kauf. Es handelt sich lediglich um die persönliche Meinung des Autoren und ist keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Das bezieht sich auch auf die „Bewertung“ und „Einschätzung“ der in der Watchlist aufgeführten Aktien. Garantie oder Zusicherung für die Richtigkeit oder die Aktualität der veröffentlichten Informationen gibt es nicht.